Presse-News 2/17

Die ÖFT-Presseaussendungen
  im Februar 2017


  Rhythmische Gymnastik   / ÖFT (Moskau/Wien), Sonntag, 19. Februar 2017
.
Saisonauftakt der Rhythmischen Gymnastinnen:

Nicol Ruprecht 2x Siebente und 2x Achte
des Grand Prix in Moskau.
.
Der Grand Prix in Moskau ist jedes Jahr der Saisonauftakt der Weltklasse in
Rhythmischer Gymnastik. Österreichs Olympia-Teilnehmerin
Nicol Ruprecht
wiederholte dabei heuer ihre Platzierungen aus dem Vorjahr: Rang 9 in der
Mehrkampf-Qualifikation sowie die Ränge 7 und 8 in den entscheidenden
GP-Finalbewerben.

.

.
Nicol Ruprecht beim Grand
Prix 2017 in Moskau:

.
>> Video Finale Reifen
>> Video Qualifikation Keule
>> Video Qualifikation Ball

.
Rang 7 gelang Ruprecht mit dem Reifen und
Band, Rang 8 mit dem Ball und den Keulen.
Die 24-jährige in Wien lebende Tirolerin war
mit ihren – hauptsächlich wegen der Aktuali-
sierung der internationalen Wertungsvorschrif-
ten – völlig neu gestalteten Küren „zufrieden,
auch wenn ich noch Zeit brauchen werde, um
sie zu perfektionieren.“

.

ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek:
„Gutes und nicht ganz Gelungenes wechselte
sich ab. Jetzt gilt es zu analysieren, das Pro-
gramm anzupassen und Stabilität aufzubauen.“
Ruprecht: „Moskau war wichtig, weil ich viel
Feedback erhalten habe. Das wird mich bei
den nächsten Wettkämpfen weiter bringen.“

.

Den Grand Prix 2017 in Moskau dominierte
Russlands neuer Star Dina Averina mit der
besten Qualifikationsleistung und den Final-
siegen mit Keulen, Reifen und Band. Auch die
vierte Finalsiegerin (Ball) kam mit Alexandra
Soldatova aus dem Gastgeberland.
.
Parallel wurde am 17./18. Februar ein zu-
sätzliches internationales Meeting ausgetra-
gen, das
Natascha Wegscheider auf Rang
7 stark abschloss. Insgesamt gingen Gym-
nastinnen aus 23 Nationen an den Start.
.


>> Hier geht es zu den ÖFT-Presseaussendungen im Jänner 2017 <<

 

Die Sponsoren, Partner und Ausrüster des ÖFT: